Natur, Erlebnis,



Abenteuer ...

Ziele und Grundsätze der Waldpädagogik

Ziele und Grundsätze der Waldpädagogik

Seit langem lässt sich eine Entfremdung und Wissensabnahme der Menschen in Bezug auf Wald und Natur beobachten. Hier setzt die Waldpädagogik an und möchte diesem Trend entgegenwirken. Der Wald wird dabei als pädagogisch wichtiger Erfahrungs- und Erlebnisraum besonders für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen genutzt. Diese sollen Fähigkeiten und Fertigkeiten erwerben, die sie im späteren Leben für ein verantwortungsvolles und vorausschauendes Handeln, Abwägen und Entscheiden benötigen

Die Vielfalt des Waldes kennenzulernen und zu erleben, trägt zum Aufbau einer emotionalen Bindung zwischen Mensch und Umwelt bei. Diese Bindung garantiert langfristig den Schutz des Lebensraums Wald und unserer eigenen natürlichen Lebensgrundlagen. Ein Bewusstseinswandel in allen Bereichen, ermöglicht eine nachhaltige Entwicklung unseres Lebensraums, die auch künftigen Generationen eine lebenswerte Umwelt hinterlässt. Dies ist der Grundgedanke der Bildung für nachhaltige Entwicklung.